Bolivien Peru bahntechnik 2019 auftrag

 

Programm - Download Infomaterial - Teilnehmerliste - Zielmarktinformationen - Partner - ANMELDUNG

 

Die Geschäftsanbahnung Bolivien/Peru Bahntechnik ist ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) für deutsche Unternehmen mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Bereich Eisenbahnbau, Bahntechnik, Schienenverkehr und Metro-VerkehrDas Projekt wird von SBS systems for business solutions in Zusammenarbeit mit der AHK Bolivien sowie der AKH Peru durchgeführt. Mit dieser Geschäftsanbahnung sollen die Beziehungen zwischen Deutschland und Bolivien/Peru im genannten Sektor intensiviert und zukünftige Kooperationen etabliert werden.

Vom 06.-10. Mai 2019 findet eine 5-tägige Geschäftsanbahnungsreise nach Lima sowie La Paz und Cochabamba statt. Die Reise richtet sich an deutsche Unternehmen und Zulieferer, vorrangig KMU, im Bereich Bahntechnik und Infrastruktur. Sowohl in Lima als auch in La Paz finden Präsentationsveranstaltung der deutschen Teilnehmer vor zielländischem Fachpublikum, individuelle Geschäftstreffen und "technical visits" wie z.B. Besichtigungen von entsprechenden Objekten oder Referenzprojekten (in Cochabamba) statt.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unterstützt mit dieser Delegationsreise deutsche Unternehmen bei ihrem außenwirtschaftlichen Engagement durch den gezielten Auf- bzw. Ausbau von Geschäftskontakten auf dem südamerikanischen Kontinent. Die Geschäftsanbahnungsreise soll die Marktchancen ausloten und langfristige Absatzpotenziale für deutsche Unternehmen der Branche vorbereiten.


Deutsche Bahntechnik in Bolivien/Peru gefragt

 Termin

Bolivien & Peru, 06. - 10. Mai 2019

Programminhalte

 

Briefing für die deutschen Teilnehmer zu den Themen: Organisatorisches, die bolivische/peruanische Railways-Industrie, Transkontinentalbahn, interkulturelle Kommunikation für die B2B Gespräche, BMWi-Markterschließungsprogramm

Aktueller Stand der Ausschreibungen im Schienenbereich in Bolivien und Peru

Präsentationsveranstaltung „Railway Technology Made in Germany - Chances and Challenges“

Unternehmenspräsentation der deutschen Teilnehmer und individuelle Gesprächstermine im Anschluss

Ausschreibungswesen in Bolivien und Peru – Expertenvorträge

Gespräche im bolivianischen & peruanischen Verkehrsministerium (tbc)

Technical visits (z.B. Baustellenbesichtigung etc.)

Individuelle Gesprächstermine (B2B) und Networking

Teilnahmebedingungen 

Bei diesem Projekt handelt es sich um eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU, die durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert wird.

Die für Ihr Unternehmen entstehenden Kosten belaufen sich lediglich auf die Reisekosten (Flug, Hotel, Transfer), individuelle Verpflegung und einen Eigenanteil* abhängig von der Größe Ihres Unternehmens:

*500 EURO netto: weniger als 2. Mio. EUR Jahresumsatz und weniger als 10 Mitarbeiter
*750 EURO netto: weniger als 50 Mio. EUR Jahresumsatz und weniger als 500 Mitarbeiter
*1.000 EURO netto: ab 50 Mio. EUR Jahresumsatz oder mehr als 500 Mitarbeiter

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Unternehmen beschränkt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. KMU haben Vorrang vor Großunternehmen. Die individuellen Beratungsleistungen werden in Anwendung der De-Minimis-Verordnung der EU bescheinigt.

 

Aktuelle Informationen und Formulare zum Download

Infosheet Hier finden Sie alle relevanten Projektinformationen kompakt zusammengefasst
 
Pressemitteilung Hier finden Sie den Pressetext zum Projekt
 
Projektlogo

Hier das Projektlogo, welches Sie gerne zur Bewerbung des Projekts auf Ihrer Internetseite oder für Ihre Kommunikationskanäle verwenden können

 
Verbindliches Anmeldeformular Hier finden Sie das Anmeldeformular, mit dem Sie sich verbindlich zur Teilnahme anmelden können

 
Teilnehmer-Erklärung Dieses Formular enthält die Unternehmensangaben, die vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) benötigt werden, um Ihnen die geförderte Teilnahme an dem Projekt zu gewähren. Bitte ausgefüllt an die Nummer +49 (0)30 586 1994 99 faxen oder per Email zurück an SBS schicken.
 
Firmenprofil Anhand dieser Vorlage können Sie ganz einfach Ihr persönliches Firmenprofil erstellen: Dokument herunterladen, ausfüllen und an uns schicken. Sämtliche Daten werden dann online gestellt und wir teilen Ihnen die Zugangsdaten mit, sodass Sie Ihr Profil stets aktualisieren können.
 
Wirtschaftsbereiche Diese Liste der Wirtschaftsbereiche bzw. Kennziffern nach DeStatis hilft Ihnen, den für Ihr Geschäftsfeld passenden Wirtschaftsbereich zuzuordnen, den Sie bitte in der KMU-Erklärung eintragen..

 


Zielmarktinformationen Bolivien/Peru

Warum Bolivien/Peru?

Die steigenden Investitionen in die Modernisierung der Bahninfrastruktur in Bolivien sind die Antwort der Regierung auf den zunehmenden Gütertransport in die Nachbarländer. Das ambitionierteste Projekt ist die südamerikanische Transkontinentalbahn, ein Zugnetz zwischen Brasilien, Bolivien und Peru und möglichen Anbindungen von Paraguay und Uruguay, mit einer Streckenlänge von über 3.800 Kilometern. Der längste Streckenabschnitt von knapp 2.000 Kilometer soll durch Bolivien laufen. Das Projekt soll innerhalb von sieben Jahren gebaut und in Betrieb genommen werden. Das prognostizierte Investitionsvolumen für die gesamte Strecke beläuft sich auf circa 14 Mrd. USD und würde damit das größte Infrastrukturprojekt in Lateinamerika darstellen. Für das Projekt sollen zur Finanzierung auch private Investoren eingebunden werden. Es besteht bereits eine Absichtserklärung zwischen der bolivianischen und deutschen Regierung, deutsche Unternehmen in den Bau des Jahrhundertprojektes einzubinden. Im Frühjahr 2019 soll darüber hinaus von bolivianischer Seite über die Vergabe eines ersten Teilstückes in Bolivien entschieden werden. In Peru existieren abgesehen davon aktuell 13 Bahnprojekte mit einem Investitionsvolumen in Milliarden-Höhe. Von diesen Projekten wurde eines bereits vergeben (Linie Nr. 2 von Lima - Callao) sowie ein weiteres ausgeschrieben (Huancayo-Huancavelica). Letzteres ist eine öffentlich-private Partnerschaft mit einem Investitionsvolumen von mehr als 235 Millionen USD und soll jährlich 1,2 Millionen Passagiere befördern..

Externe Links zu Branchen- und Marktinformationen Bolivien investiert in die Transportinfrastruktur (GTAI, 09.10.2017)
Relevante Reisehinweise für Bolivien & Peru
Auswärtiges Amt: Bolivien: Reise- und Sicherheitshinweise
Auswärtiges Amt: Peru: Reise- und Sicherheitshinweise


Teilnehmerliste

Company Overview
   

 


Weitere Informationen und Anmeldung

Klingt dieses Angebot für Sie interessant? Wenn ja, dann klicken Sie hier um sich direkt und unverbindlich anzumelden und um weitere Informationen über das Projekt zu erhalten. Wir kontaktieren Sie dann innerhalb von 24 Stunden, um Sie über Ihre Chancen auf dem Zielmarkt sowie alle weiteren Schritte zu beraten.

Bei Fragen erreichen Sie uns unter der kostenlosen Rufnummer 0800-7240016 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Gerne stehen wir Ihnen auch für eine persönliche Beratung zur Verfügung, bitte wenden Sie sich in diesem Fall an unser Büro in Berlin.

 
 

Partner

die bahnindustrie
bts
 
 
 
 

weitere informationen unsere projekte