gab peru textilmaschinen auftrag

 

Programm - Download Infomaterial - Teilnehmerliste - Zielmarktinformationen - Partner - ANMELDUNG

 

Die Geschäftsanbahnung Peru ist ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) für deutsche Unternehmen aus dem Sektor Maschinen- und Anlagenbau, Textilmaschinen, Zubehör und Bekleidungstechnik. Das Projekt wird von SBS systems for business solutions in Zusammenarbeit mit der AHK Peru durchgeführt. Fachlich wird das Projekt unterstützt und begleitet vom Fachverband Textilmaschinen des VDMA.

Vom 28.01 - 01.02.2019 findet eine 5-tägige Geschäftsanbahnungsreise nach Peru (Lima und ggf. Arequipa) statt. Die Reise richtet sich an deutsche Hersteller von Textilmaschinen, Näh- und Bekleidungstechnik sowie andere Anbieter von Produktionstechnologien für Textil- und Vliesstoffproduzenten entlang der gesamten textilen Wertschöpfungskette. Verbessert werden sollen auch die Produktionstechnologien zur Tierfaserverarbeitung, sodass in Peru vermehrt Spezial- und Luxusstoffe hergestellt werden können, z.B. indem die Alpaca und Vikunja Fasern mit Pima Baumwolle oder anderen Materialien vermischt werden. In Lima findet eine Präsentationsveranstaltung der deutschen Teilnehmer statt, bevor individuelle Unternehmertreffen mit vorab ausgewählten potenziellen Geschäftspartnern folgen. Weitere Geschäftstreffen und sogenannte "technical visits" (Betriebsbesichtigungen von peruanischen Unternehmen und Institutionen usw.) stehen in Lima und ggf. in Arequipa auf dem Programm, der Hochburg der Peruanischen Alpaca-Produktion. 

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unterstützt mit dieser Delegationsreise deutsche Unternehmen bei ihrem außenwirtschaftlichen Engagement durch den gezielten Auf- bzw. Ausbau von Geschäftskontakten in Peru. Die Geschäftsanbahnungsreise soll die Marktchancen ausloten und langfristige Absatzpotenziale für deutsche Unternehmen der Branche vorbereiten.

 

Textilindustrie in Peru - Geschäftschancen für deutsche Unternehmen

Termin   

Lima, 28.01. - 01.02.2018

Programm-Inhalte  

Individuell vereinbarte Geschäftstreffen vor Ort

Technical Visits in ausgewählten Unternehmen/Institutionen

Präsentationsveranstaltung der deutschen Teilnehmer, ihrer Unternehmen, Produkte und Dienstleistungen vor hochrangigen geladenen belarussischen Gästen von Branchenunternehmen, Fachverbänden und Institutionen

Workshop und Länderbriefing: „Geschäfte machen in Peru: Möglichkeiten und Herausforderungen für deutsche Unternehmen“

Fachliche Begleitung duch den VDMA Fachverband Textilmaschinen

Marktanalyse mit Fachinformationen zur aktuellen Branchen- und Marktsituation.


 

Teilnahmebedingungen

Bei diesem Projekt handelt es sich um eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU, die durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert wird.

Die für Ihr Unternehmen entstehenden Kosten belaufen sich lediglich auf die Reisekosten (Flug, Hotel, Transfer), individuelle Verpflegung und einen Eigenanteil* abhängig von der Größe Ihres Unternehmens:

*500 EURO netto: weniger als 1. Mio. EUR Jahresumsatz und weniger als 10 Mitarbeiter
*750 EURO netto: weniger als 50 Mio. EUR Jahresumsatz und weniger als 500 Mitarbeiter
*1.000 EURO netto: ab 50 Mio. EUR Jahresumsatz oder mehr als 500 Mitarbeiter

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Unternehmen beschränkt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. KMU haben Vorrang vor Großunternehmen. Die individuellen Beratungsleistungen werden in Anwendung der De-Minimis-Verordnung der EU bescheinigt.

 

 

 

Formulare zum Download

Infosheet Hier Kompakt zusammengefasste Projektinformationen
 
Pressemitteilung Hier finden Sie den Pressetext zum Projekt
 
Anmeldeunterlagen

Hier finden Sie das Anmeldeformular, mit dem Sie sich verbindlich zur Teilnahme anmelden können.

Das Formular Teilnehmer-Erklärung enthält die Unternehmensangaben, die vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) benötigt werden, um Ihnen die geförderte Teilnahme an dem Projekt zu gewähren. Bitte ausgefüllt zurück an SBS schicken, entweder per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Fax an die Nummer +49 (0)30 586 1994 99.
Projektlogo Hier das Logo zur Bewerbung des Projekts auf Ihrer Internetseite oder über Ihre Kommunikationskanäle
Firmenprofil Anhand dieser Vorlage können Sie ganz einfach Ihr persönliches Firmenprofil erstellen: Dokument herunterladen, ausfüllen und an uns schicken. Sämtliche Daten werden dann online gestellt und wir teilen Ihnen die Zugangsdaten mit, sodass Sie Ihr Profil stets aktualisieren können.
 
Wirtschaftsbereiche Diese Liste der Wirtschaftsbereiche bzw. Kennziffern nach DeStatis hilft Ihnen, den für Ihr Geschäftsfeld passenden Wirtschaftsbereich zuzuordnen, den Sie bitte in der KMU-Erklärung eintragen.

 

 

Zielmarktinformationen Peru

Marktpotenzial für deutsche Textilmaschinenhersteller in Peru

Die peruanische Textilindustrie ist ein wichtiger Wirtschaftszweig des südamerikanischen Landes. Mit ihrer fünftausendjährigen Geschichte reicht die Verarbeitung von Textilfasern in Peru bis in die Zeiten der Prä-Inka-Kulturen zurück. Heute verbindet die heimische Textil- und Bekleidungsherstellung traditionelle Handwerkstechniken mit moderner Produktionstechnologie.

Laut Angaben des GTAI war das Textilgeschäft im letzten Jahr (2017) mit einem Wachstum von 2,8% der am meisten wachsende Industriesektor des Landes. Die Hauptprodukte, die zu den jüngsten Steigerungsraten beigetragen haben, sind Baumwollpolos, Baumwollhemden, Hosen, Hemden, Kleider und in kleinerem Umfang Damenstrümpfe. Baumwolltextilien stehen für 60% der gesamten Textilproduktion. Der zweitgrößte Anteil besteht aus synthetischen Stoffen, die einen Anteil von 35% haben. Die Herstellung von Naturfasern mit tierischem Ursprung machen in Peru lediglich 5% der Gesamtproduktion aus.

Peru hat sich in jüngster Zeit einen Namen als beliebter Produktionsstandort für bekannte Marken und Designer vor allem aus den USA gemacht. Diese sind auf der Suche nach qualitativ hochwertigen Produktionsstätten, die näher an den Firmenzentralen liegen als die asiatische Konkurrenz und gleichzeitig zu wettbewerbsfähigen Preisen produzieren. Viele bekannte europäische und US-amerikanische Bekleidungsfirmen lassen ihre Kollektionen bereits in Peru herstellen, darunter Lacoste, Ralph Lauren, Hugo Boss, L.L.Bean, Lands’ End, Life is Good, J Jill, Tommy Bahama, Guess, Kirkland, Vince, Zara, Express und Ragman. Dabei haben die europäischen Firmen einen Anteil von ca. 25% und die US-amerikanischen Marken von 75%. Die Unternehmen schätzen an der peruanischen Textilproduktion die hohe Qualität der Rohstoffe, gute Servicebedingungen bezüglich der Verfügbarkeit von Material und Anfragenbearbeitung, kreative Designs, gute Standards der Herstellungs- und Lieferfristen sowie handwerkliche Expertise der Produzenten.

Externe Links zu Branchen- und Marktinformationen

Galerias Gamarra:Textilzentrum Gamarra in Lima - Übersicht über ansässige Galerias, Geschäfte und Hersteller 

GTAI: Wirtschaftsdten Kompakt - Peru (August 2018)

Relevante Reisehinweise für Belarus Peru: Reise- und Sicherheitshinweise, Auswärtiges Amt


Teilnehmerliste

Company Overview
autefa In all of its four business fields, AUTEFA Solutions is known to the market for innovation and new developments. AUTEFA Solutions is focused on growth and the expansion of its worldwide production sites.
brueckner Lines for drying, coating, laminating, finishing of textiles, technical textiles, carpets, non-wovens.
gf garmenttec We offer pressing machines, ironing tables, fusing machines, spare parts, cover materials, detergents as well as commissioning of your pressing machines and excellent service.
groz beckert Groz-Beckert is the world's leading provider of industrial needles, precision components and fine tools as well as systems and services for the production and joining of textile surfaces.
interspare With their famous Artos and Krantz product ranges iNTERSPARE offers textile finishing machines and spare parts. For decades, these products have been known and accepted due to constant innovations, reliable machines and high quality.
JKS JKS was founded 1842 as a manufacturer of all kinds of belts and leather products for the textile industry. Since 1961 JKS has expanded its products to include rubber aprons.
Karl Mayer Lace machines, tricot and Raschel machines, warp preparation units, machines for production technical Textiles.
mahlo One of the world's leading manufacturers of monitoring, control and automation systems for not only the textile and allied finishing industries but also the paper, foil and coating sectors.
SedoTreepoint Sedo Treepoint provides automation and software for the textile dyeing and finishing industry. By using our systems, production efficiency  and machine utilization  can be increased while production cost can be reduced.
Textechno Textechno offers high-quality innovative testing equipment and systems for quality assurance along the textile production chain for chemical and staple fibers as well as filament and fiber yarns. Instruments for technical textiles and reinforcement applications as well as a commercial inspection service complete the portfolio.
Truetzschler In Trützschler's world, everything revolves around fibres. Whether natural or man-made fibres, whether SPINNING PREPARATION, CARD CLOTHING or NONWOVENS/BCF, our core competencies always result in the best solutions and we aspire to optimise the benefits of our global customers.
WSZE Founded in 2007, Werkzeugschleifzentrum Erzgebirge (WSZE) has established itself long since as a reliable partner of the machining industry.

 
Weitere Informationen und Anmeldung

Klingt dieses Angebot für Sie interessant? Wenn ja, dann klicken Sie hier um sich direkt und unverbindlich anzumelden und um weitere Informationen über das Projekt zu erhalten. Wir kontaktieren Sie dann innerhalb von 24 Stunden, um Sie über Ihre Chancen auf dem Zielmarkt sowie alle weiteren Schritte zu beraten.

Bei Fragen erreichen Sie uns unter der kostenlosen Rufnummer 0800-7240016 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Gerne stehen wir Ihnen auch für eine persönliche Beratung zur Verfügung, bitte wenden Sie sich in diesem Fall an unser Büro in Berlin.

 
 

Partner

VDMA textile partner GAB Suedkorea 2015

 


weitere informationen unsere projekte 

banner ets gt

.