logo australia prozesswasser auftrag

 

Programm - Download Infomaterial - Teilnehmerliste - Zielmarktinformationen - Partner - ANMELDUNG

 

Die Informationsveranstaltung "Geschäftsmöglichkeiten in Australien für deutsche Unternehmen aus dem Bereich "Prozesswasser und Abwasserbehandlung" ist eine eintägige Veranstaltung für deutsche Unternehmen mit Interesse an einer Geschäftsausweitung in den australischen Markt. 

Am 14. Februar 2019 wird in Berlin, in den Räumlichkeiten unseres Fachpartner German Water Partnership e.V., eine mehrstündige Informationsveranstaltung stattfinden. Fach- und Länderexperten aus Australien und Deutschland vermitteln allgemeine Informationen über den Zielmarkt sowie über aktuelle Tendenzen und Potentiale im Bereich Prozesswasser und Abwasserbehandlung in Bergbau und Industrie in Australien. Weitere Bestandteile der Vorträge sind Informationen zum Markteintritt in Australien und Erfahrungsberichte von bereits im australischen Markt ansässigen (deutschen) Firmen.

Es handelt sich bei dieser Veranstaltung um ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), welches von dem Marketing- und Beratungsunternehmen SBS systems for business solutions organisiert und durchgeführt wird. Kooperationspartner des Projektes ist die Deutsch-Australische Außenhandelskammer; Fachpartner ist German Water Partnership e.V. 

Die Veranstaltung ist Teil des Markterschließungsprogramms für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) des BMWi.

 

Australien - Chancen für deutsche Anbieter zur Prozess- und Abwasserbehandlung

 
TerminDonnerstag, 14. Februar 2019, Reinhardtstraße 32, 10117 Berlin (09.00 - 15.00 Uhr)
Programm-Inhalte
  Registrierung der Teilnehmer

Begrüßung und kurze Vorstellungsrunde der Teilnehmer
Herr Thomas Nytsch, SBS systems for business solutions
Frau Birgit Tegethoff, AHK Australien

Grußworte des BMWi und Vorstellung des Markterschließungsprogramms für KMU
Referent N.N
Begrüßung und Bericht über die Branche in Deutschland und den Verband
German Water Partnership e.V.
  Makrodaten Deutschland/Australien
Referent GTAI (angedacht)
  Geschäftschancen, Markteintrittsmöglichkeiten und Vertriebsstrukturen in Australien
Frau Birgit Tegethoff, AHK Australien
  Australien – rechtliche und steuerrechtliche Rahmenbedingungen
Referent N.N.
 

Best Practice: Geschäftserfahrungen in Australien (Challenges in doing business in Australia)
Referent N.N.

  Podiumsdiskussion mit Referenten und Teilnehmern: Zukunftsaussichten in Australien. Q&A. Weiteres.
Moderation: Frau Miriam Achenbach, Frau Anna Brandt
  

 

 

Formulare zum Download

Infosheet Hier finden Sie kompakt zusammengefasste Projektinformationen
 
Pressemitteilung Hier finden Sie den Pressetext zum Projekt
 
Projektlogo

Hier finden Sie das Logo zur Bewerbung des Projekts auf Ihrer Internetseite oder über Ihre Kommunikationskanäle

 

Anmeldung Mit diesem Formular können Sie sich per eMail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Fax an die Nummer 030 586 1994 99 zu der Veranstaltung anmelden.
Firmenprofil Anhand dieser Vorlage können Sie ganz einfach Ihr persönliches Firmenprofil erstellen: Dokument herunterladen, ausfüllen und an uns schicken. Sämtliche Daten werden dann online gestellt und wir teilen Ihnen die Zugangsdaten mit, sodass Sie Ihr Profil stets aktualisieren können.
 
Wirtschaftsbereiche Diese Liste der Wirtschaftsbereiche bzw. Kennziffern nach DeStatis hilft Ihnen, den für Ihr Geschäftsfeld passenden Wirtschaftsbereich zuzuordnen, den Sie bitte in der KMU-Erklärung eintragen.

 

 

Zielmarktinformationen Australien.

Marktpotenziale im Bereich Prozesswasser und Abwasserbehandlung

Im Rahmen der gegenwärtig stattfindenden Konsolidierung und Umstrukturierung in der australischen Rohstoffindustrie liegt das Hauptaugenmerk der Betreiber in der zeitnahen Steigerung der Anlagenproduktivität u.a. durch den Einsatz intelligenter und kostensenkender Technologien und Konzepte. Deutschland führte 2014 mit einem Exportvolumen von 19,3 Mrd. Euro die Weltrangliste für Prozesstechnik an. Davon wurden Produkte im Wert von 242 Mio. Euro nach Australien exportiert. Bedarf besteht seitens der Betreiberseite für neue, effiziente Technologien, die sich u.U. in angrenzenden Bereichen oder im gleichen Anwendungsbereich im Ausland bereits bewährt haben und im Rahmen von Technologietransfer auf australische Anwendungen übertragen werden. Effizienz bezieht sich in diesem Zusammenhang sowohl auf Kosteneffizienz im Gesamtanlagenkontext als auch auf verfahrenstechnische Effizienz in Bezug auf die Einzelapplikation. Die Produktion an Rohstoffen ist in Australien eng gekoppelt mit folgenden Prozess- und Abwässern woraus sich entsprechende Marktchancen für deutsche Anbieter ergeben:

Prozesswasser für Aufbereitungsprozesse von Erz und Kohle, welches im Kreislauf geführt wird und sich stetig mit gelösten Salzen und anderen Stoffen anreichert (z.B. Flotation).

Saure Abwässer aus der Wasserhaltung von in erster Linie untertägigen Bergwerksbetrieben, auch nach Stilllegung der Mine als sogenannte “Acid Mine Drainage“.

Kohlenwasserstoff- und salzhaltiges Wasser aus Erdöl- und Erdgasproduktion, das als Bestandteil des Förderguts abgeschieden und vor seiner Einleitung in die Umwelt behandelt werden muss.

Allgemeine industrielle Abwässer aus industriellen Herstellungsprozessen, wie z.B. der chemischen Industrie, die aufgrund der limitierten Verfügbarkeit von Wasser in Australien zum größten Teil behandelt und im Prozess recyceln werden müssen.
   


Teilnehmerliste

Company Overview
   
   
   

 
Weitere Informationen und Anmeldung

Klingt dieses Angebot für Sie interessant? Wenn ja, dann klicken Sie hier um sich direkt und unverbindlich anzumelden und um weitere Informationen über das Projekt zu erhalten. Wir kontaktieren Sie dann innerhalb von 24 Stunden, um Sie über Ihre Chancen auf dem Zielmarkt sowie alle weiteren Schritte zu beraten.

Bei Fragen erreichen Sie uns unter der kostenlosen Rufnummer 0800-7240016 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Gerne stehen wir Ihnen auch für eine persönliche Beratung zur Verfügung, bitte wenden Sie sich in diesem Fall an unser Büro in Berlin.

 

Partner

 gwp

 
 
 
 
 

 

weitere informationen unsere projekte

.