BMWi-Geschäftsanbahnung USA 2013

alt
 


Ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie für deutsche Unternehmen aus dem Sektor Handwerksleistungen im Bereich Innenausbau von hochwertigen Wohn- und Geschäftsimmobilien an der Ostküste der USA in Zusammenarbeit mit der European-American Business Organization (EABO).

alt

Vom 15. bis 18. September 2013 reiste eine Delegation von 15 deutschen Unternehmen aus dem Sektor Innenausbau nach New York, um Geschäftskontakte zu knüpfen bzw. bereits vorhandene auszubauen. Die Geschäftsanbahnung gehört zum Markterschließungsprogramm für KMU des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie und zielt darauf ab, deutsche KMU bei ihrem außenwirtschaftlichen Engagement in Form von gezielten Geschäftskontakten auf dem amerikanischen Markt zu unterstützen.

Die Geschäftsanbahnungsreise in die USA enthielt u.a. die folgenden Programmpunkte:

  • Informationsveranstaltung mit Vorträgen von GTAI-Korrespondenten, dem stellvertretenden Generalkonsul der Bundesrepublik Deutschland in New York, dem Leiter des Center for Architecture und dem gefragten Architekten Michel Frank von SpaceSmith
  • Präsentationsveranstaltung mit Vorstellungsvorträgen aller Delegationsteilnehmer vor fachspezifischem Publikum
  • B2B-Treffen im AIA Center for Architecture
  • Einzeltreffen im Firmensitz potentieller amerikanischer Geschäftspartner
  • Empfang im Häfele American Showroom, Flat Iron District, New York City
  • Brooklyn-Tour: Urbane Modernisierung
  • Besuch des Woolworth-Building 
 

Warum der Zielmarkt USA?

Trotz Wirtschaftskrise besteht eine relativ kontinuierliche Nachfrage nach Hotelzimmern der gehobenen Klasse in den Vereinigten Staaten. Auch der private High-Class-Wohnungsmarkt ist von den Folgen der Krise weitgehend verschont geblieben. Luxuseigentum gilt z.B. in Manhattan als „safe heaven“. Hochwertiges Wohnen wird immer mehr auch gleichzeitig zum nachhaltigen, energieeffizienten Wohnen. Design und Umweltschutz/Energieeffizienz ergänzen sich. Das Energiezertifikat LEED gehört inzwischen zum Must-have im Bau- und Innenausbau-Sektor.

Stichwort „GreenBuilding“:Erhebliches Entwicklungspotential bieten Maßnahmen, die insbesondere die Nachhaltigkeit beim Neubau oder bei der Sanierung in den Mittelpunkt stellen. Dazu zählen z.b. die Verwendung von biologisch abbaubaren Baustoffen, nachhaltige Entwässerungstechniken usw.

Deutschland als Marktführer beim nachhaltigen Bauen. Deutsche Unternehmen mit Lösungen im Bereich nachhaltige Baustoffe und Gebäudetechnik haben einen großen Vorteil und damit ausgezeichnete Chancen auf dem amerikanischen Markt: Deutsche Produkte und Dienstleistungen sind nicht nur technisch innovativer, sondern auch preislich den lokalen Anbietern überlegen.

Die Vorträge der GTAI-Korrespondenten finden Sie im Download-Bereich.

Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie weitere Informationen benötigen, und registrieren Sie sich hier kostenlos auf unserem Portal.

 

Ansprechpartner für die Geschäftsanbahnung USA:

Frau Verena Karl, Büro Rom
Tel.: +39 06 390 311 90
Email: verenakarl(at)sbs-business.com

alt