GAB Indien Start-ups 2020

Indien - Geschäftschancen für deutsche Start-ups und KMU

Vor dem aktuellen Hintergrund der COVID-19 Pandemie und der aktuellen weltweiten Ausnahmesituation, ist die Exportbranche vor zahlreiche Herausforderungen gestellt. Mit der Geschäftsanbahnung Indien bietet das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) eine konkrete Unterstützungsmaßnahme für die Weiterführung Ihres Auslandsgeschäftes trotz Reisebeschränkung an. Dieses Exportförderprojekt wird virtuell umgesetzt und bringt Sie über online Video-Konferenztools unter anderem mit potentiellen Kunden, Investoren und Geschäftspartnern aus Indien zusammen.

Ablauf & Zielgruppe des Förderprojektes

Die Geschäftsanbahnung Indien ist ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und richtet sich vorwiegend an Start-ups mit Fokus auf Industrial IoT, HealthTech,  Clean-, Agri-, und GreenTech.

Das Projekt wird von der Deutsch-Indische Handelskammer (AHK Indien) in Zusammenarbeit mit SBS systems for business solutions GmbH und u.a. dem German Indian Startup Exchange Program (GINSEP) organisiert und durchgeführt.

Die digitale Geschäftsreise wird vom 13.- 17. September 2021 stattfinden.

Ziel des Projektes ist es, deutsche Start-ups beim Markteintritt und der Geschäftsanbahnung in Indien zu unterstützen. Die digital durchgeführte Geschäftsanbahnung soll es den deutschen Teilnehmern ermöglichen, das, für den Geschäftserfolg in Indien essentielle Netzwerk aufzubauen und erste Geschäftspartnerschaften anzubahnen.
Dazu werden individuell vorbereitete Geschäftsgespräche mit potentiellen Geschäftspartnern vermittelt, notwendige Kenntnisse durch ausgewählte Mentoren vermittelt und erfolgreiche Marktteilnehmer vorgestellt, um best-practice insights zu vermitteln. Außerdem werden die deutschen Start-ups bei Pitching Sessions vor lokalen Investoren und Corporates die Möglichkeit haben ihre Produkte und Dienstleistungen vorzustellen, um die eigenen Geschäftschancen auszuloten und das eigene Produkt bestmöglich an den indischen Markt anzupassen. Die teilnehmenden Unternehmen erhalten zudem eine branchenspezifische Zielmarktanalyse sowie individuelle Informationen über Wettbewerb und wichtige Nachfragesegmente zur Vorbereitung.

Bestandteile der virtuellen Reise

  • Umfassende Zielmarktanalyse über die Branche
  • Individuell organisierte Pitching-Sessions vor ausgewählten Acceleratoren und Investoren
  • Neue Geschäftsmöglichkeiten in Indien erschließen durch individuelle B2Bs mit potentiellen Geschäfts- und Vertriebspartnern
  • Gezieltes Mentoring durch ausgewählte Coaches
  • Digital Demo Day: Präsentation Ihrer Produkte und Dienstleistungen vor Vertretern und Multiplikatoren aus Wirtschaft und Politik
  • Betreuung durch das Team der AHK Indien

Das ausführliche Programm finden Sie im unten verlinkten Infosheet.

Teilnahmebedingungen

Bei diesem Projekt handelt es sich um eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU, die durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert wird.

Die für Ihr Unternehmen entstehenden Kosten wurden für die virtuelle Geschäftsanbahnung vom BMWi entgegen des ursprünglichen Eigenbeitrags um 50% reduziert und belaufen sich, abhängig von der Größe Ihres Unternehmens, jetzt auf:

*250 EURO netto: weniger als 2. Mio. EUR Jahresumsatz und weniger als 10 Mitarbeiter
*375 EURO netto: weniger als 50 Mio. EUR Jahresumsatz und weniger als 500 Mitarbeiter
*500 EURO netto: ab 50 Mio. EUR Jahresumsatz oder mehr als 500 Mitarbeiter

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Unternehmen beschränkt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Die individuellen Beratungsleistungen werden in Anwendung der De-Minimis-Verordnung der EU bescheinigt.

Warum Indien?

Schon seit längerem arbeitet die indische Regierung aktiv daran, das Investitionsklima für ausländische Unternehmen zu verbessern, dies gilt neben etablierten Industrieunternehmen auch für den boomenden Start-up Sektor. Insgesamt wurden zwischen 2015 und 2020 über 11000 Start-ups in Indien gegründet, wovon über 2.000 finanzielle Unterstützung in Form von Risikokapital erhalten haben. Die Gesamtbewertung indischer Start-ups liegt bei 56-62 Milliarden USD. Seit Anfang 2021 sind in Indien bereits 10 neue Unicorns entstanden, insgesamt zählt Indien momentan 52 Unicorns, Tenzend steigend.

Das Potential im indischen Markt ist für Startups riesig. Aufgrund des hohen Digitalisierungsgrads, einer großen Anzahl von gut ausgebildeten IT-Spezialisten und -Dienstleistern und gezielter Förderung durch Regierung und Industrie ist das wachsende und dynamische Start-up Ökosystem Indiens ebenfalls ein attraktiver Zielmarkt für deutsche Start-ups aus verschiedenen Branchen.
Die Geschäftsanbahnung wird deutsche Start-ups in Kontakt mit potenziellen Geschäftspartnern, Investoren, anderen Start-ups und wichtigen Stakeholdern der deutsch-indischen Start-up Szene bringen, um eine lokale Vernetzung zu ermöglichen und erste Geschäfte anzubahnen.

Externe Links zu Branchen- und Marktinformationen: Indiens Start-up-Szene ist im Aufwind (GTAI Special | Indien)

Anmeldung & Download:

Um sich verbindlich für die Teilnahme anzumelden, füllen Sie bitte die Anmeldeunterlagen aus und senden diese an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Infoletter  Hier finden Sie zusammengefasste Projektinformationen.

 

Pressemitteilung Hier finden Sie in Kürze den Pressetext zum Projekt.

 

Anmeldeunterlagen Hier finden Sie das Anmeldeformular, mit dem Sie sich verbindlich zur Teilnahme anmelden können. Das Formular Teilnehmer-Erklärung enthält die Unternehmensangaben, die vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) benötigt werden, um Ihnen die geförderte Teilnahme an dem Projekt zu gewähren.

 

Wirtschaftsbereiche Diese Liste der Wirtschaftsbereiche bzw. Kennziffern nach DeStatis hilft Ihnen, den für Ihr Geschäftsfeld passenden Wirtschaftsbereich zuzuordnen, den Sie bitte in der entsprechenden Stelle der Anmeldeunterlagen eintragen.

 

Teilnehmerliste

aspUraclip GmbH Essential oils.
Canostix GmbH Canostix is working on the development of a revolutionary method to diagnose cancer based on photonics and big data. Our method will facilitate the implementation of population-wide cancer screening for the most common cancers, enabling patients and doctors to recognize the disease early enough for a less invasive and more effective treatment.
Cleanbrace GmbH Our mission: Fight infectious diseases by simplifying hygiene.
Efficiency Systems GmbH & Co. KG Visualize, analyze, trigger, predict. Optimizer and digital image of reality. Simply in your web browser. Without a box, without an app, without a designer: connect and start.
NAS Smart Platforms GmbH The smart city platform for sustainable, digitally networked cities and municipalities.
traplinked GmbH Innovating Pest Control: The core is a digital, holistic system that automates monitoring and presents the situation in the object in an unbiased way. This makes it possible to react even more efficiently to an infestation, adapt control strategies and measure the result of the measures in real time.
Valeo Global GmbH&Co.KG VALEOGRAPH is a unique, medical, physical examination device that analyses your health status within a short time without interfering with the body’s functions.
WELL IT GmbH Well IT transforms service processes in healthcare facilities into the digital age.
   
 

Weitere Informationen

Bei Fragen erreichen Sie uns unter der Rufnummer 030 5861994-10 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Gerne stehen wir Ihnen auch für eine persönliche Beratung zur Verfügung.

 

Kontakt für Rückfragen:

raphael kroll

SBS systems for business solutions GmbH
Frau Kim-Insa Hohdorf
Budapester Str. 31, 10787 Berlin
Telefon: 030 22013396
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Im Auftrag von
 bmwi
 german mittelstand de

 

 

 Partner
sbs logo 2015

 

Ein Projekt von 
 ahk aethiopien
 
 

 Fachpartner

Ginsep

 

sbs