Pakistan Textilmaschinen 2019 auftrag

 

Programm - Download Infomaterial - Teilnehmerliste - Zielmarktinformationen - Partner - ANMELDUNG

 

Die Geschäftsanbahnung Pakistan ist ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) für deutsche Unternehmen im Bereich Textilmaschinen, Zubehör sowie Anbieter von Produktionstechnologien für die Textilindustrie für Bekleidung und Heimtextilien. SBS systems for business solutions führt dieses Projekt als offizieller Durchführer gemeinsam mit dem Kooperationspartner German Pakistan Chamber of Commerce and Industry (GPCCI) sowie dem Fachpartner VDMA Fachverband Textilmaschinen durch. Mit dieser Geschäftsanbahnung sollen deutsch-pakistanische Beziehungen im genannten Sektor intensiviert und zukünftige Kooperationen etabliert werden.

Vom 11.-15. November 2019 findet eine 5-tägige Geschäftsanbahnungsreise nach Pakistan statt. Die Reise richtet sich an deutsche Unternehmen und Hersteller der o.g. Sektoren. In Karachi finden eine Vortragsveranstaltung (Länderbriefing) sowie eine Präsentationsveranstaltung der deutschen Teilnehmer statt, bevor individuelle Unternehmertreffen (b2b-Gespräche) mit vorab ausgewählten pakistanischen Geschäftspartnern folgen. Weitere Geschäftstreffen mit pakistanischen Einkäufern, Distributoren, usw. sowie "technical visits" (z.B. geführte Rundgänge durch Textilbetriebe oder Besuche von sektorspezifischen Fachverbänden und Ministerien) runden die Reise ab; teilweise finden diese auch in Lahore statt. Hier soll auch eine zweite Präsentationsveranstaltung abgehalten werden.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unterstützt mit dieser Delegationsreise deutsche Unternehmen bei ihrem außenwirtschaftlichen Engagement durch den gezielten Auf- bzw. Ausbau von Geschäftskontakten in Pakistan. Die Geschäftsanbahnungsreise soll Marktchancen ausloten und langfristige Absatzpotenziale für deutsche Unternehmen der Branche vorbereiten.

Pakistan - Chancen für deutsche Hersteller von Textilmaschinen und Zubehör

Termin   

Karachi und Lahore, 11. - 15. November 2019

Programm-Inhalte  

Länderbriefing durch Botschaft und GPCCI 

Präsentationsveranstaltung in Karachi mit Experten-Round-Table

Kooperationsbörse mit den teilnehmenden Unternehmen in Lahore

Individuelle b2b-Treffen und technical visits (Betriebsbesichtigungen) in Karachi und in Lahore

Marktanalyse mit Fachinformationen zur aktuellen Branchen- und Marktsituation

Teilnahmebedingungen

Bei dieser Geschäftsanbahnung handelt es sich um eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU, die im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie durchgeführt wird.

Die für Ihr Unternehmen entstehenden Kosten belaufen sich lediglich auf die Reisekosten (Flug, Hotel, Transfer), individuelle Verpflegung und einen Eigenanteil* abhängig von der Größe Ihres Unternehmens:

*500 EURO netto: weniger als 2 Mio. EUR Jahresumsatz und weniger als 10 Mitarbeiter
*750 EURO netto: weniger als 50 Mio. EUR Jahresumsatz und weniger als 500 Mitarbeiter
*1.000 EURO netto: ab 50 Mio. EUR Jahresumsatz oder mehr als 500 Mitarbeiter

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Unternehmen beschränkt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. KMU haben Vorrang vor Großunternehmen. Die individuellen Beratungsleistungen werden in Anwendung der De-Minimis-Verordnung der EU bescheinigt..

 

Formulare zum Download

Infosheet Hier finden Sie kompakt zusammengefasste Projektinformationen
Pressemitteilung Hier finden Sie den Pressetext zum Projekt
Projektlogo

Hier das Logo zur Bewerbung des Projekts auf Ihrer Internetseite oder über Ihre Kommunikationskanäle

Anmeldeunterlagen

AKTUELL: Die Anmeldung zu der Veranstaltung ist nicht mehr möglich. Das Projekt ist restlos ausgebucht. Vielen Dank für das rege Interesse!

Teilnehmer-Erklärung

Dieses Formular enthält die Unternehmensangaben, die vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) benötigt werden, um Ihnen die geförderte Teilnahme an dem Projekt zu gewähren. Bitte ausgefüllt an die Nummer +49 (0)30 5861 99 499 faxen oder per Email zurück an SBS schicken.

Firmenprofil

Anhand dieser Vorlage können Sie ganz einfach Ihr persönliches Firmenprofil erstellen: Dokument herunterladen, ausfüllen und an uns schicken. Sämtliche Daten werden dann online gestellt und wir teilen Ihnen die Zugangsdaten mit, sodass Sie Ihr Profil stets aktualisieren können.

Wirtschaftsbereiche

Diese Liste der Wirtschaftsbereiche bzw. Kennziffern nach DeStatis hilft Ihnen, den für Ihr Geschäftsfeld passenden Wirtschaftsbereich zuzuordnen, den Sie bitte in der KMU-Erklärung eintragen.

 

Aktuelle Informationen

Relevant Reisehinweise für Pakistan: Auswärtiges Amt: Reise- und Sicherheitshinweise Pakistan
Branchen- und Marktinformationen:
.

Deutsche Exporte nach Pakistan im Aufwärtstrend (GTAI, Sept. 2018)

Wirtschaftsdaten kompakt - Pakistan (GTAI, Juni 2018)

Neue Märkte - Neue Chancen - Pakistan (GTAI / GIZ, Dez. 2017)

Pakistans Wirtschaft hofft auf Schub durch neue Seidenstraße (GTAI, Nov. 2017)

Modernisierungsbedarf schafft Chancen in Pakistan (GTAI, März 2017)

   

 

Zielmarktinformationen

Pakistan als Produktionsstandort für die Textilindustrie

.

Quelle: GTAI / GIZ: Neue Märkte - Neue Chancen - Pakistan, 2017

Pakistan zählt zu den großen Produktionsstandorten für die Bekleidungs- und Textilindustrie weltweit. Aber die internationale Konkurrenz verschärft sich von Jahr zu Jahr. Auf den Top Positionen rangieren Länder wie Bangladesch, Sri Lanka, Indien oder die VR China. Die meisten Unternehmen in Pakistan haben seit Jahren nicht signifikant investiert. Stromengpässe und die prekäre Sicherheitslage haben die Produktion und Investitionstätigkeit gehemmt. Die Branche muss ihre Maschinenparks modernisieren, um ihre Produktivität und Wertschöpfung zu erhöhen und wettbewerbsfähig zu bleiben. Mit einer jährlichen Ernte von rund 13 Mio. Ballen ist Pakistan der viertgrößte Baumwollproduzent weltweit. Zudem werden etwa 600.000 t Kunstfaser pro Jahr hergestellt. In Pakistan wird die gesamte Wertschöpfungskette von der Faseraufbereitung bis zum Endprodukt abgedeckt. Trotz dieser guten Ausgangslage werden vorwiegend einfache Produkte hergestellt. Die Fertigungstiefe der meisten Hersteller ist gering. Nur schätzungsweise 40 Unternehmen sind vertikal voll integriert und decken alle Stufen der Produktion in Eigenregie ab. Die internationale Konkurrenz ist jedoch insbesondere bei einfachen Produkten stärker geworden.

Zu den wichtigsten Exportgütern Pakistans zählen Handtücher und Bettwäsche, also Produkte mit einer geringen Weiterverarbeitungstiefe. Bekleidung und Schuhe machen nur etwas mehr als die Hälfte der Exporte der Branche aus. Zudem handelt es sich hierbei meist um Artikel im stark umkämpften unteren Preissegment. Das Investitionsklima hat sich stark aufgehellt und Pakistans Textil- und Bekleidungshersteller könnten die ausstehenden Investitionen angehen. Positiv wirkt sich neben der verbesserten Sicherheitslage im Land vor allem auch der neue GSP Plus (Generalised System of Preferences) Status Pakistans in der EU aus. Dieser erlaubt dem Land, Waren zu einem niedrigeren Zollsatz oder sogar gänzlich zollbefreit in die EU zu liefern. Die Textil- und Bekleidungsindustrie profitiert besonders von dem Abkommen, da der Sektor fast 80% der pakistanischen EU-Exporte liefert. Die Regierung erhofft sich durch GSP Plus einen Anstieg der Exporte des Sektors um 1 Mrd. US$ pro Jahr. Ein Anziehen der Investitionstätigkeit würde auch neue Absatzchancen für deutsche Hersteller von Textilmaschinen eröffnen. Denn in Pakistan werden nur relativ einfache Maschinen gefertigt. High-End-Technik wird in der Regel importiert. Besonders dynamisch soll sich die Nachfrage nach Textildruck- und Färbereimaschinen, Spannrahmen und anderer Veredelungstechnik entwickeln. Deutschland ist nach der VR China und Japan drittgrößtes Lieferland von Textilmaschinen nach Pakistan.


Teilnehmerliste

Company Overview
brueckner Lines for drying, coating, laminating, finishing of textiles, technical textiles, carpets, non-wovens.
duerkopp adler Industrial sewing machines and automates for garment, automotive, home upholstery, technical textiles, leather and shoes.
groz beckertt Provider of industrial needles, precision components and fine tools as well as systems and services for the production and joining of textile surfaces.
heusch
JKS Quality-oriented producer of Aprons and Cots in all fields of spinning.
Karl Mayer Lace machines, tricot and Raschel machines, warp preparation units, machines for production technical Textiles.
mayer and cie Mechanical and electronic single and double jacquard circular knitting machines for Homewear and Techtex.
monforts Supplier of textile machines for the finishing and coating of woven and knitted fabrics.
saurer Technology company focusing on machinery and components for yarn processing.
setex

Software and hardware solutuons for textile finishing. The best output for dyeing and finishing mills.

Textechno High-quality innovative testing equipment and systems for quality assurance along the textile production chain for chemical and staple fibers as well as filament and fiber yarns. Instruments for technical textiles and reinforcement applications as well as a commercial inspection service complete the portfolio.
Truetzschler Manufacturer of textile machinery and equipment for spinning preparation.
Truetzschler Nonwovens State-of-the-Art complete lines and machinery for the production of nonwovens, man-made staple fibers as well as carpet and industrial filament yarns.
weko Solutions for textiles like functional wet finishing, conditioning, finishing with powdery substances, cutting edges, spreading and stabilising edges.
welkerjpg Manufacturer of conditioning systems

 
Weitere Informationen und Anmeldung

Klingt dieses Angebot für Sie interessant? Wenn ja, dann klicken Sie hier um sich direkt und unverbindlich anzumelden und um weitere Informationen über das Projekt zu erhalten. Wir kontaktieren Sie dann innerhalb von 24 Stunden, um Sie über Ihre Chancen auf dem Zielmarkt sowie alle weiteren Schritte zu beraten.

Bei Fragen erreichen Sie uns unter der kostenlosen Rufnummer 0800-7240016 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Gerne stehen wir Ihnen auch für eine persönliche Beratung zur Verfügung, bitte wenden Sie sich in diesem Fall an unser Büro in Berlin.

 

Partner

vdma textile

Mediapartner

textalks

 

weitere informationen unsere projekte

.sbs small