GAB USA Luftfahrt Banner

Malaysia - Chancen für deutsche Hersteller im Bereich Zivile Sicherheitstechnologien und -dienstleistungen

Vor dem Hintergrund der anhaltenden weltweiten Ausnahmesituation ist die Exportbranche vor große Herausforderungen gestellt. Mit der digitalen Geschäftsanbahnung Malaysia bietet das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) eine konkrete Unterstützungsmaßnahme für die Weiterführung Ihres Auslandsgeschäftes an. Dieses Exportförderprojekt bringt sie (digital) unter anderem mit potentiellen Kunden/Geschäftspartnern in Malaysia zusammen.

Hintergrund & Zielgruppe der digitalen Geschäftsanbahnung Malaysia

Die Geschäftsanbahnung Malaysia ist ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) für deutsche Unternehmen im Bereich Zivile Sicherheitstechnologien und -dienstleistungen. Das Projekt wird von der  SBS systems for business solutions GmbH in Zusammenarbeit mit der AHK Malaysia durchgeführt. Fachlich unterstützt wird das Projekt von den deutschen Brachenpartnern BDSW und BHE. Das Projekt ist Bestandteil der Exportinitiative Zivile Sicherheitstechnologien und –dienstleistungen und wird im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU durchgeführt.

Vom 15. bis 19. November 2021 findet eine fünftägige digitale Geschäftsanbahnungsreise nach Malaysia für deutsche Unternehmen mit Interesse an einer Geschäftsausweitung in den südost-asiatischen Markt statt. Die Reise richtet sich vorwiegend an kleine und mittlere deutsche Unternehmen aus dem Bereich Zivile Sicherheitstechnologien und -dienstleistungen.

Das BMWi unterstützt mit dieser Projektumsetzung deutsche Unternehmen bei ihrem außenwirtschaftlichen Engagement durch den gezielten Auf- bzw. Ausbau von Geschäftskontakten in Malaysia. Die Geschäftsanbahnung soll Marktchancen ausloten und langfristige Absatzpotenziale für deutsche Unternehmen der Branche vorbereiten.

Bestandteile der digitalen Geschäftsanbahnung

Zielmarktstudie
Marktanalyse mit Fachinformationen zur aktuellen Branchen- und Marktsituation in Malaysia.

Digitales Länder-Briefing
Ausführliches Länderbriefing zum Zielmarkt, zum Thema Zivile Sicherheit in Malaysia und interkulturelles Training "How to do Business in Malaysia". Außerdem gibt es einen Ausblick auf die folgenden Tage.

Digitale Präsentationsveranstaltung
Präsentationsveranstaltung der deutschen Teilnehmer; hier können Sie ihr Unternehmen sowie ihre Produkte und Dienstleistungen vor hochrangingen geladenen malaysischen Unternehmensvertretern, Forschungseinrichtungen, Fachverbänden und Institutionen live online vorstellen.

Digitale B2B-Gespräche
Individuell organisierte Geschäftstreffen mit potentiellen Geschäftspartnern, Kunden etc., je nach Wunschzielgruppe des einzelnen teilnehmenden deutschen Unternehmens. Die AHK kümmert sich um die Terminorganisation, stellt die Verbindung zwischen den Parteien her und sorgt bei Bedarf für die Moderation/Übersetzung.

Virtuelle Gruppenbesuche
Virtuelle Betriebsbesichtigungen in ausgewählten Unternehmen/Institutionen und Referenzobjekten aus dem Bereich der Zivilen Sicherheit.

Das ausführliche Programm finden Sie im unten verlinkten Infoletter.

Teilnahmebedingungen

Bei diesem Projekt handelt es sich um eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU, die durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert wird.

Die für Ihr Unternehmen entstehenden Kosten wurden für die virtuelle Geschäftsanbahnung vom BMWi entgegen des ursprünglichen Eigenbeitrags um 50% reduziert und belaufen sich, abhängig von der Größe Ihres Unternehmens, jetzt auf:

*250 EURO netto: weniger als 2. Mio. EUR Jahresumsatz und weniger als 10 Mitarbeiter
*375 EURO netto: weniger als 50 Mio. EUR Jahresumsatz und weniger als 500 Mitarbeiter
*500 EURO netto: ab 50 Mio. EUR Jahresumsatz oder mehr als 500 Mitarbeiter

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Unternehmen beschränkt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Die individuellen Beratungsleistungen werden in Anwendung der De-Minimis-Verordnung der EU bescheinigt.

Warum Malaysia?

Das Jahr 2020 hat Staaten und Gesellschaften vor viele Herausforderungen gestellt, da die weltweite COVID-19-Pandemie sowohl zu einer Gesundheits- und Wirtschaftskrise als auch zu einer gesteigerten Nachfrage an zivilen Sicherheitstechnologien und -dienstleistungen geführt hat. Viele Länder führten strikte Ausgangssperren ein, welche den Katastrophen- und Infektionsschutz auf eine harte Probe stellten. Grenzen wurden teilweise komplett für Reisende sowie Einwanderer geschlossen und Kontrollen verstärkt, um illegale Einwanderung noch stärker zu unterbinden. Kriminelle nutzten die Verwundbarkeit von Firmen und Verbrauchern aus und ersannen neue Online-Scamming-Methoden – von vermeintlicher Schutzkleidung über Hilfe bei der Rückerstattung von Flügen, Cyberangriffen auf Zoom-Konferenzen oder Spenden für erfundene COVID-19-Opfer. Sicherheit vor Cyberangriffen aller Art sowie ein effizienter Katastrophen- und Grenzschutz sind daher von entscheidender Bedeutung auch in Malaysia.

Kurzum, gefragt sind im Bereich der zivilen Sicherheitstechnologien und -dienstleistungen ein breites Spektrum an verschiedenen Technologien und Dienstleistungen, wobei der Bedarf an Lösungen gegen Cyberkriminalität, Naturkatastrophen und im Bereich des Grenzschutzes besonders hoch ist udn sich somit besonders in diesen Bereichen Chancen und potentielle Entwicklungen für deutsche Unternehmen bieten.

Anmeldung & Download:

Um sich verbindlich für die Teilnahme anzumelden, füllen Sie bitte die Anmeldeunterlagen aus und senden diese an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Infoletter  Hier finden Sie kompakt zusammengefasste Projektinformationen.

Pressemitteilung Hier finden Sie den Pressetext zum Projekt.

Anmeldeunterlagen Hier finden Sie das Anmeldeformular, mit dem Sie sich verbindlich zur Teilnahme anmelden können. Das Formular Teilnehmer-Erklärung enthält die Unternehmensangaben, die vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) benötigt werden, um Ihnen die geförderte Teilnahme an dem Projekt zu gewähren.

Projektlogo  Hier finden Sie das Logo zur Bewerbung des Projekts auf Ihrer Internetseite oder über Ihre Kommunikationskanäle.

Wirtschaftsbereiche Diese Liste der Wirtschaftsbereiche bzw. Kennziffern nach DeStatis hilft Ihnen, den für Ihr Geschäftsfeld passenden Wirtschaftsbereich zuzuordnen, den Sie bitte in der entsprechenden Stelle der Anmeldeunterlagen eintragen.

 

Teilnehmerliste

   
Efficiency Systems GmbH & Co. KG Optimizer and digital image of reality. Simply in your web browser.
Europlast-Nycast Gmbh Wheel safety product systems (Runflats and Beadlockrings) for vehicle protection.
Magnetic Autocontrol GmbH High quality vehicle barriers and pedestrian gates.
Perimeter Protection Germany GmbH Market leader in perimeter security.
PLATH GmbH International supplier of solutions for data-driven crisis prevention.
secunet International GmbH & Co. KG IT security for infrastructures, data and digital identities.
TASSTA GmbH Professional applications for communication over broadband networks.
   
 
 

Kontakt für Rückfragen:

raphael kroll

SBS systems for business solutions GmbH
Frau Kim Hohdorf
Budapester Str. 31, 10787 Berlin
Telefon: 030 220133-96
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Im Auftrag von
 bmwi
 german mittelstand de

 

 

Ein Projekt von
sbs logo 2015

 

 

Kooperationspartner
 ahk aethiopien

 

Fachpartner

BDLI
 BDLI
 TeleTrusT
 
 
sbs